Verein für interkulturelles Theater Freiburg - Xenophobia
Verein für Interkulturelles Theater Freiburg
image1 image1 image1

Beim Interkulturellen Theater Freiburg kommen Menschen verschiedener Herkunft zusammen und erfahren über Kulturarbeit Zusammenhalt. "Rassismus" und Fremdheit werden dabei überwunden.

XENOPHOBIA

tanz xenophobiaVERTRAUT - FREMD - HEIMAT ?

Das neue satirische Theaterstück "XENOPHOBIA", das ab September 2018 mit der Probenarbeit starten kann, stellt „Fremdheitsgefühle“, „Irrtümer“ und „Missverständnisse“ in den Fokus. Über Bewegung, Körpersprache und über symbolisches Verhalten werden die unausgesprochenen Erwartungen, die kulturabhängige Symbolik und die Werte dahinter mit Satire, Witz und Übertreibung sichtbar gemacht. Die unterschiedlichen Erlebnisweisen von Wirklichkeit und deren Interpretation werden zum Material aus dem sich eine spannende Theaterstory entwickeln lässt. 

 

Das Xenophobia Projekt wird gefördert von der INTA Stiftung und von der Renate und Waltraut Sick Stiftung

INTA stiftung logo

 

logo renate waltraut sick

© Verein für interkulturelles Theater, 2009 - 2019  |   Impressum  |  Datenschutz
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.