Verein für interkulturelles Theater Freiburg - TABUN
Verein für Interkulturelles Theater Freiburg
image1 image1 image1

Ein friedliches Zusammenleben der Menschen verschiedener Kulturen kann mit theaterpädagogischen und künstlerischen Mitteln als Wert vermittelt werden und wird von beiden Projekten Travka muravka und TABUN Musiktheater in den Stücken umgesetzt.

TABUN - Musical-Theatergruppe für Jugendliche und junge Erwachsene

Das Musiktheater Tabun wurde 2007 gegründet.
Teilnehmen können junge Menschen und Erwachsene, die eine „einzigartige“ Form von Theater kennen lernen wollen, in der jeder Einzelne viel Verantwortung übernimmt und lernt mit Gesang, Theater und Tanz auf der Bühne zu stehen. 

Studenten mehrerer Fakultäten, Schüler aller Schularten, junge Berufstätige beteiligen sich an diesem Projekt, bei dem die SchauspielerInnen die Musiktheaterstücke selbst mitschreiben, mit ihren Ideen gestalten und auch Songs dafür komponieren. 
Sie lernen an der Arbeit mit dem Stück neue Ausdrucksmöglichkeiten zu entwickeln mit Stimme, Körper und Bewegung. 
Mit Sologesang und Chorarbeit werden die TeilnehmerInnen am Projekt in verschiedene Musiktraditionen eingeführt. 

In den Stücken von Tabun werden interkulturelle Themen auf verschiedenen Zeitebenen bearbeitet. Grundkonflikte werden inszeniert, in denen sich auch Menschen heute wieder finden können. Herausragende Schriftsteller, Schauspieler, Dichter stehen im Mittelpunkt einer Auseinandersetzung mit der Frage nach der kulturellen Identität, nach den sich wiederholenden Sündenbock-Themen in der Geschichte und den Konflikten zwischen verschiedenen kulturellen Gruppen. Mobbing erscheint in dieser Perspektive als zeitloses Thema. 
Die Liebe „zwischen“ den Kulturen und Religionen wird Thema auch mit allen Schwierigkeiten, die darin liegen, eine Brücke zum Fremden, zum Anderen hin zu finden. 

Bei den Geschichten, die erzählt werden, schaffen in Szene gesetzte Bilder und Stimmungen auf einmalige Weise einen Zugang zu den unbewussten und assoziativen Dimensionen der Handlung.

Künstlerische Leitung: Monika Herman 
in Zusammenarbeit mit Peter Nick, Chorleiter, Andreas Mölder, Chorleiter, Ruben Frankenstein, Dozent für jüdische Bräuche und Kultur am Seminar für Orientalistik ( jüdische und literarische Themen ) und in Verbindung mit Tanz und Tanztheater 
Choreografien verschiedener TanzchoreografInnen: Victoria Alejandre Jensen ( Buenos Aires) , Simao Cabral ( Lissabon ) Myriel Hermann 
Vielfältige Kooperationen bei den Produktionen mit Musikern wie dem Roma Musiker, Nesha Petrovic †,Akkordeon , Adeline Engelhardt, Piano, Philip Kurzke ( orientalische Trommeln ) Katharina Mlitz Hussain, Violine ( Klezmer ), Vincent Bötschi, Klarinette, 
( Klezmer ) 

Kosten für TeilnehmerInnen am Projekt keine Beiträge zur Zeit 
gewünscht wird ein Vereins-Beitrag als Mitglied - auch ein ermäßigter Beitrag ist möglich Kosten für Anreisen zu Gastspielen werden von den Teilnehmern übernommen. 

Produktionen Musiktheater Tabun: 
Babels Traum (2008 , insgesamt 11 mal aufgeführt, sowie 2009 als Gastspiel am Kinder- und Jugendtheater der Partnerstadt Lemberg , Ukraine ) 

Ali und Nino 2009 / 2010 

Szajko, folge deinem Traum 2011 

SCHWERELOS Musiktheater über Bella Chagall 2012
 
„MARINA EINS MARINA ZWEI“ - Marina Zwetajewa, geplant für 2013

ZENOBIA - Schau nicht zurück! Aufführungen in 2015

2017  Verein für interkulturelles Theater Freiburg  globbersthemes joomla templates