Verein für interkulturelles Theater Freiburg - Der Verein
Verein für Interkulturelles Theater Freiburg
image1 image1 image1

Ein friedliches Zusammenleben der Menschen verschiedener Kulturen kann mit theaterpädagogischen und künstlerischen Mitteln als Wert vermittelt werden und wird von beiden Projekten Travka muravka und TABUN Musiktheater in den Stücken umgesetzt.

Interkulturelles Theater Freiburg e.V.

WAS MÖCHTE DER VEREIN ERREICHEN?

Durch die Musiktheaterprojekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen möchte der Verein die interkulturelle Verständigung fördern.

Mehr Toleranz und Verständnis für kulturelle Unterschiede können durch diese Kulturarbeit erlebt werden. 
Die beiden vom Verein getragenen Projekte sollen den TeilnehmerInnen ermöglichen, andere Kulturen besser kennen zu lernen und zu verstehen: Musik, Literatur, Eigenheit der anderen Kultur werden erarbeitet und vermittelt.
Interkulturelle Begegnungen besonders auch in Richtung Osteuropa werden bei beiden Projekten immer wieder angezielt und wurden bereits mehrfach mit Unterstützung aus dem Bundesjugendhilfeplan über das Goethe Institut Zentrale Deutschland als Austauschmaßnahmen durchgeführt, unterstützt zuletzt auch von der West-Ost-Gesellschaft Südbaden e.V 

Zwei Chöre mit Kindern aus einer traditionsreichen Musikkultur der Semejski, Sibirien waren 2007 zu Gast bei den Familien von Travka muravka in Freiburg und haben drei Wochen lang Konzerte mit Gesang und Tanz in Freiburg, Offenburg, Heidelberg u.a. dargeboten ( siehe Freiburg Almanach 2008, Karlheinz Scherfling ) 

Die Partnertheatergruppe vom Musiktheater Tabun aus Lemberg, das Theater DEBUT vom Zentrum Hesed Arieh war mit seinem Stück „Shosha“ nach Isaac Bashevis Singers - über ein jüdisches Mädchen und sein Schicksal während des Holocaust - im Sommer 2010 zu Gast beim Musiktheater Tabun in Freiburg. 
Auftritte in der Synagoge, im Peterhofkeller, Konzert gemeinsam mit Katharina Müther im Mehrgenerationenhaus EBW

Weitere Austauschprojekte sind in Planung

Die Leiter des Musikprojekts von DEBUT und Ensemble Vanichkes aus Lemberg sind bei Monika Hermann und Peter Nick zu Gast ab 29. Juli 2012 und werden verschiedene Konzertauftritte mit jiddischer Musik machen.

Junge Menschen aller Kulturen, Menschen, die ihre Wurzeln in anderen Ländern und Kulturen haben, sind willkommen, zusammen mit deutschen Kindern - sowie Jugendlichen und jungen Erwachsenen Theater, Tanz und Gesang einzustudieren und diese Produktionen aufzuführen. Menschen mit Behinderung sind willkommen, an diesem Projekt teilzunehmen. 
Barrieren und Vorurteile können durch die interkulturellen Begegnungen abgebaut werden. 

Link zur Satzung

1. Vorsitzende: Monika Hermann, Dipl. Heilpädagogin, Engagement gegen Rassismus (PDF)
2. Vorsitzender: Nawras Diab, geb. in Damaskus (Syrien), Herzchirurg in Bad Krozingen
Schriftführer: Mousa Alshedah, geb. in Hama (Syrien)
Kassenwart: Michael Hager, Dipl. Psychologe, Chorleiter, Rhythmiker

Den Vorstand erreichen Sie unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Vereinskonto:

Verein für interkulturelles Theater
Sparkasse Freiburg
BLZ: 680 501 01
Konto: 13 182 764
IBAN: DE36 6805 0101 0013 1827 64
BIC: FRSPDE66XXX

Spenden an uns sind steuerlich absetzbar.

Stand: 06/2014

2017  Verein für interkulturelles Theater Freiburg  globbersthemes joomla templates